Flughafen Saarbrücken Ankunft und Abflug

Informationen und Links zur offiziellen Website des Flughafen Saarbrücken (SCN).
Ab sofort ist am Flughafen Saarbrücken (auch Ensheim Airport) ein sogenannter „Medial Lift“ im Einsatz. Der vollklimatisierte 10,5t Mercedes Atego Kofferwagen ermöglicht es Menschen mit eingeschränkter Mobilität unabhängig vom Flugzeugtyp bequem zu boarden.

Kontakt:

Airport Saarbrücken ( Ensheim Airport )
Balthasar-Goldstein-Strasse
66131 Saarbrücken

Flughafen Zentrale
Telefon +49 6893 83-0

Flughafen Information
Telefon +49 6893 83-272

www.flughafen-saarbruecken.de

Flughafen Saarbrücken:

Der 1928 eröffnete Flughafen in Saarbrücken (Saarland) wird aktuell von der "Flughafen Saarbrücken GmbH" betrieben. Der circa 15 Kilometer vom Stadtzentrum entfernte Flugplatz ist ein verhältnismäßig kleiner internationaler Verkehrsflughafen mit rund 500.000 Passagieren im Jahr. Außer den Gast-Airlines fliegt von hier die Cirrus Airlines. Zwei Firmen betreiben auf dem Gelände Flugzeugwartungshallen.

Durch die grenznahe Lage fliegen von hier nicht nur Passagiere aus dem eigenen Bundesland, sondern auch aus Frankreich, Luxemburg und dem grenznahen Bereich von Rheinland-Pfalz, dessen eigene Flughäfen Frankfurt-Hahn und Zweibrücken etwas weiter entfernt liegen.

Der Flughafen Saarbrücken ist über mehrere Zubringerstraßen gut zu erreichen, auch die Parkplatzsituation ist zufriedenstellend. Ein Bus bringt regelmäßig Gäste zwischen Hauptbahnhof und Flugplatz hin und her. Die Gesellschaften Air Berlin und Luxair schaffen eine täglich mehrfache Verbindung zwischen Saarbrücken und Berlin und Hamburg. Täglich gibt es hier rund 25 Maschinen, die landen oder starten.

Umfangreiche Neubauten machten es möglich, dass in hochmodernen Anlagen und Gebäuden seit 2001 Passagiere abgefertigt werden. Zwischenzeitlich war darüber diskutiert worden, ob der Flughafen eine Verlängerung seiner Start-und Landebahn braucht, um mehr Airlines zu gewinnen. Dies gestaltet sich allerdings schwierig, da der Komplex auf einer Anhöhe steht, die einen "einfachen" Verlängerungsbau der Anlage unmöglich macht. Da die momentan hier fliegenden Airlines aber mit der Bahn zufrieden sind, und es wieder mehr Passagiere gibt als vor einigen Jahren, wird der Plan zunächst nicht weiter verfolgt.

Eine Aussichtsplattform ermöglicht es Wartenden, die Flugzeuge zu beobachten, was vor allem bei Kindern sehr beliebt ist. Die Cirrus Airlines hat hier ihre Heimat und wurde erst 1995 gegründet. Eine kleine Besonderheit des Flugplatzes ist eine Solarfirma, die hier ein Solarkraftwerk errichtet hat.

Das neueste Angebot der ansässigen Airline sind regelmäßige Flüge nach Nürnberg, das ein wichtiger Knotenpunkt in Richtung Mittelmeer ist.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.